10 Gründe für Walnüsse
aus Kalifornien

Ein Bildtitel
  1. Kalifornische Walnüsse sind außergewöhnlich vielseitig. Ob süß oder herzhaft – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Viele leckere Ideen für Mahlzeiten von A-Z gibt es in unserer Rezept-Sammlung.
  2. Hungrig, aber gerade keine Zeit zum Kochen? Kein Problem: Tüte auf und los! Fertig geknackt kommt die Walnuss bereits verzehrfertig zuhause an und eignet sich daher gut als schneller Snack für zwischendurch.
  3. Kalifornien bietet das perfekte Klima für Walnüsse. Sie werden das ganze Jahr über mit reichlich Sonne verwöhnt und das schmeckt man!
  4. Im Vergleich zu vielen anderen Walnüssen hat die kalifornische Variante einen angenehm milden Geschmack.
  5. Walnüsse sind vollgepackt mit gesunden Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und weiteren Spurenelementen, die unseren Körper fit halten.
  6. A handful a day keeps the doctor away! – Die EU hat bestätigt, dass sich eine Handvoll Walnüsse am Tag (ca. 30 g) positiv auf die Elastizität der Blutgefäße und somit das Herz-Kreislauf-System auswirken.
  7. Dank ihres hohen Gehalts an Alpha-Linolensäure helfen Walnüsse dabei den Cholesterinspiegel im Blut auf einem normalen Niveau zu halten.
  8. Als natürliches Produkt eignen sich Walnüsse perfekt für eine pflanzenbasierte Ernährung sowie für viele andere Ernährungsweisen von gluten- bis laktosefrei.
  9. In kalifornischen Walnüssen steckt viel Liebe. Fast alle Walnussbauern arbeiten seit Generationen im Familienbetrieb und stecken sehr viel Herzblut in ihre Arbeit.
  10. Kalifornische Walnüsse sind besonders hochwertig. Die hohe Qualität wird durch strenge amerikanische und deutsche Vorgaben bei der Lebensmittelsicherheit garantiert.