Leckere Weihnachten für jeden Geschmack

Würstchen mit Kartoffelsalat, Gänsebraten oder doch lieber ein Rinderfilet? Kulinarisch besteht Weihnachten aus vielen liebgewonnen Traditionen und das Menü meistens aus Fleischgerichten. Doch warum nicht einmal etwas Neues wagen und die Gäste mit einer vegetarischen Komposition überraschen? Die Vorteile für ein pflanzenbasiertes Menü liegen auf der Hand: Im Vergleich zum typischen fleischreichen Speiseplan (nicht nur zu Weihnachten) ist eine pflanzenbasierte Ernährungsweise reicher an ungesättigten Fettsäuren und Ballaststoffen, die unserem Körper guttun. Zudem enthält sie in der Regel mehr Nährstoffe, Vitamine, Mineralien und sekundäre Pflanzenstoffe. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier.

Genuss für die ganze Familie

Eine pflanzenbasierte Ernährung bietet aber nicht nur gesundheitliche Vorteile, sondern auch eine große Vielfalt an Aromen und leckere Abwechslung. Das aktuelle Walnuss-Menü verwöhnt daher nicht nur die Vegetarier der Familie, sondern ebenso passionierte Fleischesser: Das Süßkartoffelsüppchen mit Salbei-Walnuss Gremolata wird als Shot serviert und bietet den perfekten Auftakt für die Walnuss-Galettes mit Radicchio: Feine Crepes verfeinert mit herzhaftem Ziegenkäse, knusprigen Walnüssen und honigsüßem Kontrast. Der Hauptgang ist nicht nur optisch ein Genuss: Die Wirsingpäckchen mit Maronen-Walnuss-Füllung sind mit knusprigen Polentasternen und dem Rote Bete-Tartar ein Augenschmaus. Datteln und Spekulatius krönen den süßen Abschluss des Abends als feine Walnuss-Tarteletts.

Mehr Rezepte?

In unserer Rezept-Datenbank finden Sie über 600 weitere knackige Ideen mit leckeren kalifornischen Walnüssen.

zur Rezept-Übersicht