Clever Snacking: Praktisch und einfach gut

Wer kennt das nicht: man ist unterwegs oder die letzte Mahlzeit liegt schon länger zurück und der Körper sendet ein klares Signal: Hunger! Jetzt muss schnell ein Snack her. Viele greifen an dieser Stelle zu Schokolade, Chips oder ähnlichem. Doch darauf folgt meist ein schlechtes Gewissen und die leeren Kalorien halten nicht lange vor. Clevere, da wertvolle, Snack-Alternativen sind zum Beispiel Knäckebrot, Gemüse, Obst und Nüsse. Knäckebrot liefert Ballaststoffe und Proteine, während Obst und Gemüse viele Vitamine bei meist wenig Kalorien enthalten. Nüsse, wie zum Beispiel Walnüsse, liefern ebenfalls Vitamine und Spurenelemente und versorgen den Körper mit wertvollen Omega-3-Fettsäuren. Hinzu kommt, dass sich der tägliche Genuss von 30 g Walnüssen positiv auf die Elastizität der Blutgefäße und damit das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Aber wie viele Nüsse ergeben 30 g? Kurz gesagt: „A handful a day…“.

Sei es zuhause oder unterwegs, gerade Walnüsse lassen sich süß oder salzig zu leckeren Snacks kombinieren. Rosmarin-Walnüsse mit Meersalz sind eine super Alternative zu Chips – da muss man mindestens einmal im Laufe des Abends vom Sofa aufstehen, um die Schüssel neu zu füllen. Herzhaft wird es mit dem würzigen Popcorn mit Walnüssen, das durch Worcestershire Sauce, Cayennepfeffer, Kreuzkümmel und Curry eine besondere Note bekommt. Gut geeignet für Schule, Uni und Büro sind besonders die nächsten beiden Rezepte. Der Energieriegel mit Chocolate Chips, Honig und Walnüssen gibt Power und schmeckt dabei auch noch viel besser als die fertiggekauften aus dem Supermarkt. Die ungewöhnliche Kombination aus Haferflocken, Bananenchips, getrockneten Kirschen und Chocolate Chips macht das Banana-Split-Studentenfutter zu einer besonderen Nascherei, auf das man sich schon morgens freut, wenn man es für Nachmittags in die Tasche packt.

Mehr Rezepte?

In unserer Rezept-Datenbank finden Sie über 600 weitere knackige Ideen mit leckeren kalifornischen Walnüssen.

zur Rezept-Übersicht

Clevere Snack-Tipps mit Walnüssen von Ernährungsberaterin Tina Hildebrandt:

„Ein gesunder Snack zwischen den Mahlzeiten versorgt den Körper gleichmäßig mit Energie und beugt Leitungstiefpunkten und Heißhunger-Attacken vor. Gerade im Job oder in der Schule kann ein wertvoller Pausen-Snack die Konzentration steigern und die Stressempfindlichkeit senken. Deshalb sollten ein paar Walnüsse in keiner Brotdose fehlen. Ob pur, im Obstsalat oder als Energie-Riegel…die kleinen Power-Nüsse lassen sich problemlos mitnehmen. Aber auch vor sportlicher Aktivität erhöht ein kleiner Snack die Leistungsfähigkeit. So liefert z.B. eine Hand voll Nüsse gemischt mit Trockenobst wertvolles pflanzliches Eiweiß, muskelentspannendes Magnesium und schnell verfügbare Kohlenhydrate. Und warum nicht auch mal beim Fernsehabend mit Freunden einen Nuss-Snack anbieten?  Würziges Walnuss-Popcorn oder Rosmarin-Meersalz-Walnüsse punkten durch wertvolle ungesättigte Fettsäuren und sind eine leckere Alternative zu Chips und Flips.“

Tinas clevere Lieblings-Snacks

Walnüsse sind ein Brain-Food und haben einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel und die Herzgesundheit.

Trockenfrüchte liefern schnell verfügbare Energie und sind reich an Ballaststoffen.

Haferflocken machen lange satt und sind gut verträglich.

Bananen enthalten gut-sättigende Kohlenhydrate, die Energie für Muskeln und Gehirn liefern.