Natur pur: Walnuss-Rezepte mit aromatischen Kräutern

Zu einer bewussten Ernährung gehören als leckere Ergänzung neben Walnüssen auch Kräuter. Egal ob Thymian, Koriander oder klassische Küchenkräuter wie Petersilie und Schnittlauch, mit dem Duft und Geschmack unterschiedlicher Kräuter verbinden wir verschiedene Regionen der Erde oder erinnern uns an einzigartige Gerichte, die wir bereits probiert haben. Hin vom Oregano auf einer knusprigen Pizza, Basilikum-Pesto zu den Nudeln oder Thymian an den Rosmarinkartoffeln, jedes Gericht lässt sich durch Kräuter verfeinern.

Frische Kräuter sind, genau wie etwa kalifornische Walnüsse, ein i-Tüpfelchen für viele Gerichte. Sie zaubern ein besonderes Aroma und verleihen vielen Speisen erst den richtigen Kick. Die unterschiedlichen Wirkungsweisen von Pflanzen und Kräutern sind ein zusätzliches Argument dafür, sie in jedem Haushalt zu verwenden. Immer stärker wächst dabei auch die Nachfrage nach entsprechendem Saatgut. Das heißt, diejenigen unter uns, die Kräuter noch nicht in ihrem Garten oder auf dem Balkon anpflanzen, sollten es unbedingt mal ausprobieren und den Frühling zum Aussäen nutzen.

Ein kleiner Tipp: Man unterscheidet beim Säen zwischen Licht- und Dunkelkeimern. Basilikum, Kümmel, Majoran, Zitronenmelisse und Thymian sind Lichtkräuter und brauchen erst mal Sonne und Luft. Dunkelkeimer, wie Borretsch oder Koriander bedeckt man direkt mit Erde und stellt sie in einen dunkleren Raum für die Keimung.

Was liegt nun näher, als Walnüsse und frische Frühlingskräuter in inspirierenden Rezepten zu verbinden? Wir verwenden in diesem Rezept-Special ausschließlich Kräuter, die auch in Deutschland wachsen. Sie finden sich in jedem Supermarkt oder lassen sich ganz leicht selbst im Garten anbauen. In Kombination mit den knackigen Walnüssen machen sie jedes Gericht zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis

Die Zucchinipuffer werden durch Petersilie, Dill und Walnüsse verfeinert und sind ein köstliches Gericht, sowohl für alle Vegetarier, aber auch alle Nicht-Vegetarier unter uns. Für die Pasta-Liebhaber bieten sich die Vollkornspagetti mit Bärlauch und Walnusspesto an. Sie bieten eine perfekte Kombination aus knackigen Walnüssen und frischen Kräutern und machen dadurch das Gericht zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis. Bei mehr Zeit am Wochenende verlockt die Hähnchenbrust auf Frühlingsgemüse zur Zubereitung und sorgt bei Gästen für eine leckere Überraschung. Unser Vorschlag für den Nachtisch: Nicht nur Naschkatzen lassen sich von Rhabarber mit Jogurt-Walnusscreme und frischer Zitronenmelisse überzeugen, das frische Dessert schmeckt einfach jedem.

Mehr Rezepte?

In unserer Rezept-Datenbank finden Sie über 600 weitere knackige Ideen mit leckeren kalifornischen Walnüssen.

zur Rezept-Übersicht