California Dreaming


… und das dieses Mal nicht wegen unserer Sonnensehnsüchte an einem Wintertag wie im Lied. Neben tollem Wetter hat Kalifornien schließlich auch noch ganz andere Vorzüge: Wir lassen uns von der California Cuisine inspirieren und entdecken Obst, Gemüse, Fisch und Nüsse wieder neu für uns.

Kalifornien, der Sonnenstaat an der Westküste der USA, ist weitläufig als Urlaubsparadies mit traumhaften Stränden bekannt. Dass der kulturelle Melting Pot auch kulinarisch so einiges zu bieten hat, ist spätestens seit Alice Waters Chez Panisse im kalifornischen Berkeley bekannt. Seit den 70er Jahren betont die erfahrene Gastronomin in ihrem Restaurant die Verwendung frischer Zutaten, besonders aus Kalifornien und gilt damit als die prominenteste Vertreterin der California Cuisine.

Die California Cuisine gilt als Spiegel der kulturellen und ökologischen Vielfalt. Keine andere Küche zeichnet sich derart durch eine Kombination verschiedenster Kochstile und der gleichzeitigen Beibehaltung der eigenen Wurzeln aus wie sie. Die Kalifornier schätzen ihren landwirtschaftlichen Reichtum und bedienen sich gerne an der Fülle verschiedener Obst- und Gemüsesorten sowie an Meeresfrüchten. So ernten Landwirte im Süden Kaliforniens vorrangig Avocados, Orangen und Datteln, während im Norden ein hervorragendes Klima für Artischocken, Brokkoli und Blumenkohl herrscht. Darüber hinaus wachsen im Herzen des Landes Tomaten, Trauben, Pflaumen und die kalifornischen Walnüsse.

Ebenso vielfältig wie das Land sind auch seine Einwohner. So waren die ersten Immigranten im Golden State Europäer, Mittel- und Südamerikaner und auch Asiaten, die die Kultur noch heute prägen. Ein spannender Mix, der sich in einer richtigen Fusions-Küche niederschlägt. Zarte Spare Ribs werden mit Gochujang-Paste, gerösteten Sesamkernen und kalifornischen Walnüssen zu koreanisch inspirierten Sticky Ribs. Zum Wochenendfrühstück oder Abendessen genießt man eine Frittata mit Walnuss-Chorizo, abgerundet durch Parmesan, Paprika und eine feurige Chili-Note. Aber auch Tacos dürfen in der California Cuisine nicht fehlen. Besonders lecker: eine vegetarischen Variante mit gerösteten Walnüssen, Blumenkohl sowie salzigem Feta und einem Hauch Schärfe. Oder was für zwischendurch? Ob als Sandwich oder kleiner Snack zuhause, am Walnuss-Falafel mit frischem Tzatziki kommt keiner vorbei.

Mehr Rezepte?

In unserer Rezept-Datenbank finden Sie über 600 weitere knackige Ideen mit leckeren kalifornischen Walnüssen.

zur Rezept-Übersicht