Alles dreht sich um die Walnuss – die Erntezeit beginnt

Ab September heißt es wieder Bäumchen rüttele dich, denn dann ist Erntezeit in Kalifornien und unsere geliebten Walnüsse werden mit Hilfe von großen Schüttelmaschinen vom Baum geholt und im Ganzen oder als Walnusskern nach Deutschland verschifft. An der sonnigen Pazifikküste stehen auf über 135.000 Hektar Plantagen mit kalifornischen Walnussbäumen, die dank der 300 Sonnentage im Jahr und der besonders milden Temperatur im Valley zu den besonderen Nüssen heranreifen, die wir so schätzen und genießen. Nicht nur dass die Walnüsse besonders gut und extra lecker sind, nein sie sind auch wahre Alleskönner. Kein Wunder, dass sie also auch diesen Herbst wieder zur Hauptattraktion in den Kochbüchern werden und vom Teller, ob kalt oder warm, nicht wegzudenken sind.

Passend zur Erntezeit gibt es diesen Monat direkt ein ganzes Menü rund um kalifornische Walnüsse. Diese vier neuen Rezepte kommen direkt vom Baum auf den Teller und verwöhnen den Gaumen – ein leckeres Essen für Freunde und Familie ist also garantiert. Als Vorspeise und Appetitanreger eignet sich der Ziegenkäse mit Walnuss- und Rosmarinkrusten und Rote Beete Carpaccio - der würzige Käse mit dem intensiven Geschmack der roten Rübe ummantelt mit Walnüssen macht Hunger auf mehr. Beim Hauptgang hat man die Qual der Wahl. Inspiriert von der italienischen Küche gibt es entweder die kalifornische Walnusslasagne mit Kürbis und Salbei oder die leckeren Vollkornspaghetti mit Walnusspesto und Brokkoli. So holt man sich Bella Italia direkt nach Hause und veranstaltet eine wahre Pasta-Party. Zum krönenden Abschluss trumpft die Königin der Nüsse mit einem leckeren Walnusskuchen mit pochierten Birnen. Hier ist das Besondere, dass der Kuchen mehlfrei ist und nur aus Walnussbröseln besteht, die die leckeren einzelnen Zutaten zusammenhält. Ein wahrlich fruchtig-knacktastisches Finale für ein gelungenes Dinner.