Pasta la vista, Baby! – Mach mehr aus deinem Lunch

mit kalifornischen Walnüssen

Spaghetti, Penne, Tortellini, Cannelloni

So vielfältig wie die Sorten an Pasta, so vielfältig sind auch die Zubereitungsmöglichkeiten des beliebten italienischen Klassikers. Unzählige Kombinationen und Variationen existieren im Universum von Pasta und Nudeln –  für jeden Geschmack, für jede Situation. Es ist also nicht verwunderlich, dass Nudeln auch perfekt mit dem milden Aroma der kalifornischen Walnuss harmonieren. Ob als Topping einfach obendrauf gestreut, in der Soße oder kleingehackt in einem Pesto verarbeitet – die Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Da derzeit schätzungsweise jede(r) Deutsche das ein oder andere Paket Nudeln (zu viel) in der Vorratskammer hat, sind Pasta-Rezepte hoch im Kurs. Mit unseren leckeren Ideen bringst Du garantiert mehr Crunch und Geschmack auf den Nudel-Teller. Wie es geht? Pack die Handvoll Walnüsse rein oder rauf – und mach mehr aus Deiner Pasta! Wie wäre es zum Beispiel mit Vollkornspaghetti mit Barläuch-Walnusspesto – so simpel und doch so raffiniert. Oder einem bekannten Klassiker mal anders: Bavette mit Walnuss-Carbonara. Fruchtig-scharf kommt die Pasta Puttanesca mit gemischten Oliven und Walnüssen daher; perfekt zur Spargelsaison passen die Hot-Spice-Tomaten auf Asia-Nudeln. Diese Lunch-Ideen sind ideale Sattmacher und Energielieferanten, ohne Deinen Körper mit der Verdauung zu überfordern und Dich ins Fresskoma zu verbannen.

66 Tage Challenge                                   Vollkornspaghetti Sueßkartoffel Nudeln          

Lust auf was Neues?

Unsere Rezepte eignen sich auch prima zur Zubereitung mit Nudelalternativen. Egal ob glutenfrei, ballaststoffreich, low-carb, weizenfrei oder reich an Proteinen – es gibt für jeden ernährungsbewussten Pasta-Liebhaber die passende Nudelalternative!

Besonders gut zu cremigen Soßen passen Nudeln aus Kichererbsen, roten Linsen, Bohnen oder Erbsen. Sie sind reich an Ballaststoffen und Proteinen und eignen sich ganz nebenbei als ideale pflanzliche Nährstoffquelle. Keine Kohlenhydrate, kaum Kalorien und trotzdem viele Ballaststoffe – das ist das Geheimnis von Konjak-Nudeln. Der Konsistenz nach ähneln sie Glasnudeln, das macht sie zum idealen Nudelersatz für asiatische Wok-Pfannen. Wer auf Weizen verzichten möchte, für den eignen sich Pasta aus Quinoa, Reis, Buchweizen oder Süßkartoffeln – wie in unseren Süßkartoffel-Nudeln mit Zitronen-Walnuss-Pesto und Kräuterseitlingen. Und dann sind da noch die mittlerweile allseits bekannten Gemüsenudeln alias Zoodles. Die bekanntesten sind die Zucchini-Spaghetti aber auch aus Möhren, Kürbis oder Kohlrabi lassen sich mit einem Spiralschneider geniale Gemüsespaghetti zubereiten. Serviert mit Pesto, einer frischen Tomatensoße oder als Bowl mit gegrilltem Gemüse und Rosmarin-Walnüssen eignen sie sich vor allem, wenn es wieder wärmer wird, als leichte und gut bekömmliche Low-Carb-Alternative.

Also: Nichts wie ran an die Nudeln und rauf mit den Walnüssen – und zeig uns, wie Du mehr draus machst!

Also nicht vergessen:
Kalifornische Walnüsse auf die Einkaufsliste setzen!

Ganz einfach geht das z.B. mit der App Bring! ...

Auf die Bring!-Einkaufsliste!