Rezeptsuche

Vielseitige Kraftpakete mit großer Wirkung

Klein aber oho: Walnüsse sind reich an ungesättigten Fetten und enthalten viele wertvolle Nährstoffe

Vorrangig tragen Walnüsse dazu bei, die Elastizität der Blutgefäße zu verbessern. Die Elastizität der Blutgefäße ist wichtig für den Blutfluss und die Funktion der Blutgefäße, was wiederum Einfluss auf die Herzkreislaufgesundheit hat. Der gesundheitsförderliche Effekt wird durch den täglichen Verzehr von 30 g Walnüssen (ca. eine Handvoll) erreicht.1

Im Vergleich zu anderen Nusssorten ist typisch für Walnüsse, dass sie einen hohen Gehalt an mehrfach ungesättigten Fettsäuren (14,2 g des Gesamtfettanteils von 20 g in einer 30 g Portion) sowie 2,7 g einfach gesättigte Fettsäuren haben. Mit 2,7 g pro 30 g Portion haben Walnüsse einen besonders hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure. Dies ist eine essentielle Omega-3 Fettsäure, die der Körper nicht selbst produziert und daher mit der Nahrung aufgenommen werden muss. Die Walnuss ist die einzige Nuss mit einem signifikanten Anteil an Alpha-Linolensäure.

Außerdem stecken in den kleinen Kraftpaketen jede Menge anderer wertvoller Nährstoffe: Eiweiß, Spurenelemente, Mineralien, Antioxidantien und Vitamine. Entdecken Sie die gesundheitlichen Vorteile der Walnuss auf den folgenden Seiten.

Omega-3-Fettsäuregehalt in Nüssen (pro 30 g)

Download Schaubild "Omega-3-Fettsäuregehalt in Nüssen" (PDF, 752 KB)

Fettsäuregehalt in ausgewählten Nüssen (in % Gesamtfettgehalt)

Download Schaubild "Fettsäuregehalt in ausgewählten Nüssen" (PDF, 489 KB)

1 Im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils