Mini-Walnussburger mit Rotkohl-Slaw und Petersilien-Aioli

Nährwerte

Portion/Stk

Energie: 688 kcal/ 2.879 kJ
Eiweiß: 22 g
Kohlenhydrate: 48
Fett: 46 g
Davon gesättigte Fettsäuren: 11 g
ungesättigte Fettsäuren: 35 g

Zutaten

12 Portionen

Für die Brötchen
140 ml Milch
80 ml Wasser
3 EL Zucker
1 frischen Hefewürfel
4 Eier
70 g weiche Butter
300 g Weizenmehl + 4 EL
190 g Roggenmehl
1 EL Salz
50 g gehackte Walnüsse
1 Eigelb
2 EL Mohn
12 schöne Walnusshälften
Für den Rotkohl-Slaw
200 g Rotkohl
2 EL Olivenöl
Salz
Für die Petersilien-Aioli
1 Eigelb
1 Knoblauchzehe
Saft einer halben Zitrone
Abrieb einer halben Zitrone
Olivenöl
Salz
1/2 Bund glatte Petersilie
Für das Röstgemüse
700 g gemischtes Wurzelgemüse (z.B. Pastinake, Petersilienwurzel, Möhre)
30 ml Olivenöl
1/2 Bund glatte Petersilie
1 EL Cayennepfeffer
Salz
Für die Bratlinge
140 g Belugalinsen
450 g Rinderhack
150 g Kidneybohnen
30 g gehackte Walnüsse
3 TL Currypulver
Salz/Pfeffer
hocherhitzbares Öl (z.B. Kokosöl)

Kalifornische Walnüsse auf die Einkaufsliste setzen!

Ganz einfach geht das z.B. mit der App Bring! ...

Zubereitung

ca. 1 Stunde 30 Minuten

1. Für die Burger die Milch zusammen mit dem Wasser in einem Topf erwärmen und den Zucker darin auflösen. Den Hefewürfel in die warme Flüssigkeit bröseln und circa 10 Minuten zur Seite stellen. Wenn sich dicke große Hefeblasen auf der Oberfläche gebildet haben, das Milch-Hefegemisch mit den restlichen Zutaten mischen und in der Küchenmaschine circa 10 Minuten rühren. Danach die Arbeitsfläche mit ein wenig Mehl bestäuben, den Teig nochmals per Hand kneten, dabei die gehackten Walnüsse in den Teig kneten und ihn anschließend abgedeckt für circa 2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Aus dem Teig 12 kleine glatte Kugeln formen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und diese nochmals abgedeckt für circa 10 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, das Eigelb mit einem Esslöffel Wasser verquirlen und die Teigkugeln damit bepinseln. Mit Mohn bestreuen und mit einer Walnusshälfte dekorieren. Die Brötchen nun im Ofen auf der zweiten Schiene von unten für circa 10-15 Minuten backen.

2. Den Rotkohl sehr fein schneiden, mit Olivenöl und Salz mischen und ziehen lassen.

3. Für die Petersilien-Aioli das Eigelb zusammen mit dem Knoblauch und dem Zitronensaft in einen Messbecher geben und kurz mit dem Stabmixer durchmixen. Weitermixen und erst tröpfchenweise, dann in dünnem Strahl so viel Öl dazugeben bis die Aioli cremig ist. Petersilie waschen, hacken und zusammen mit Salz und Zitronenabrieb zur angerührten Aioli geben. Bis zur Verwendung kühl stellen.

4. Für das Röstgemüse den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Gemüse waschen und mitsamt der Schale in circa 1 cm breite und 5 cm lange Stifte schneiden. Die Gemüsestifte mit Olivenöl, Petersilie, Cayennepfeffer und Salz mischen und dann auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. Das Gemüse im Ofen auf der mittleren Schiene circa 30 Minuten goldgelb rösten.

5. Für die Bratlinge die Linsen in die doppelte Menge Wasser geben, einmal aufkochen lassen und dann bei mittlerer Temperatur al dente kochen. Die Linsen in ein Sieb gießen, mit kaltem Wasser abschrecken und dann abtropfen lassen. Nun die restlichen Zutaten zu den Linsen geben und kräftig abschmecken. Mit den Händen 12 kleine Kugeln formen und diese anschließend flach drücken. In eine heiße Pfanne ein wenig hocherhitzbares Öl geben und die Bratlinge darin von allen Seiten gut anbraten.

6. Die frischgebackenen Brötchen aufschneiden, mit Aioli bestreichen und mit Rotkohl-Slaw und Bratling belegen. Das Röstgemüse und die restliche Petersilien-Aioli zu den Burgern servieren.